Besamungsgenossenschaft Göttingen e.G.

I. Rinderbesamung
Die Bullen sind nach Ankaufkosten bzw. Spermaverfügbarkeit Preisklassen zugeordnet. Eine Preisliste finden Sie hier.
Das Gebührensystem (Preisklasse) setzt sich zusammen aus dem Spermapreis, einer Servicegebühr und der Besamungsgebühr (Inseminationshonorar).
Auf Wunsch der Mitglieder besorgen wir im Auftrag Samen von Bullen, die nicht in dem Katalog aufgeführt sind. Liegen die Anschaffungskosten unter 50,- Euro, werden sie einer entsprechenden Preisklasse zugeordnet. Ansonsten werden die Ankaufkosten zuzüglich 6,- Euro pro Portion und den Transportkosten dem Mitglied direkt in Rechnung gestellt. Nach Übernahme dieser Portionen in unsere Station gehen Eigentum und Risiko auf das Mitglied über. Bei Durchführung einer Besamung werden die Besamungsgebühren in Höhe von 8,50 Euro fällig.
Die angeführten Besamungspreise gelten für die Mitglieder ab dem 01.10.2009 und sind unverbindlich. Änderungen durch den Vorstand sind durch besondere Umstände möglich.

II. Erschwernisgebühr
Die Tierärzte und Techniker der Besamungsstation Göttingen sind berechtigt, bei der Rinderbesamung für sonntags, feiertags, Weide- und Doppelbesamung eine Erschwernisgebühr einzuziehen.
Die Anfahrt zur Besamung ist mit dem Tierarzt selbst auszuhandeln und abzurechnen. Alle Gebühren sind Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehwertsteuer.

II. Haftungsfragen
Für Spermaverwechslungen wird keine Haftung übernommen. Jedes Mitglied hat sich bei der Besamung von der Identität der Samenportion zu überzeugen.
Um Abstammungsproblemen beim Kalb vorzubeugen, ist bei Nach- und vor allem bei Doppelbesamungen grundsätzlich derselbe Bulle zu benutzen. Nur in begründeten Fällen darf bei Nachbesamungen der Bulle gewechselt werden. Abstammungsklärungen gehen zu Lasten des Besitzers.

Unsere Partner:

QRC


 

[Home] [Rind] [Schwein] [Genossenschaft] [Kontakt] [Impressum]